Klassenlehrer: SR VOL Fabian Elfriede

Fabian Elfi 2mNach zwei Monaten Sommerferien starten wir gut erholt und voll neuem Tatendrang in unser 2. gemeinsames Schuljahr!

eis2Wir verabschieden uns für dieses Schuljahr und gehen nun in die wohlverdienten Sommerferien. Wir wünschen allen ein schönes Zeugnis, viel Spaß und Erholung in den Ferien und allen Eltern und Freunden unserer Homepage einen schönen Sommer! Tschüüüs!!!

mu1

Nachdem wir seit der coronabedingten Schulschließung keine gemeinsame Musikstunde mit unserer Musiklehrerin Karin mehr hatten, sondern nur über die Lernplattform Skooly Arbeitsaufträge von ihr erhielten, freuten wir uns ganz besonders, dass sie uns am 1. und 2. Juli die Musikschulzeugnisse und ein kleines Geschenk von der Zentralmusikschule vorbeibringen und uns persönlich übergeben durfte. Wir bedanken uns bei Karin für die abwechslungsreichen und tollen Musikstunden und wünschen ihr erholsame Sommerferien!

so11In der letzten Schulwoche nutzten wir das sonnige Wetter, um Solarfotos herzustellen. Sonnenstrahlen haben viel Energie – und Energie verändert die Dinge. Wir nutzten die Sonnenenergie, um blaues Papier weiß zu machen – und dann wieder blau.

bue2

Auch in diesem Schuljahr haben wir an der Aktion „Bücherwurm“ teilgenommen und fleißig Punkte für gelesene Bücher gesammelt. Am Ende des Schuljahres wurden nun die drei fleißigsten Leser unserer Klasse eruiert und mit je einem Buch für ihren Leseeifer belohnt. Bravo, meine großartigen Bücherwürmer!!!

cor7Seit 18. Mai gehen wir wieder in die Schule und alle sind froh, dass sie sich nun wieder regelmäßig in der Klasse zum gemeinsamen Lernen und Lachen treffen können! Masketragen außerhalb des Klassenzimmers, regelmäßiges Händewaschen bzw. Desinfizieren sowie die Abstandsregel gehören nun zum Schulalltag. Daran hat sich schon fast jeder gewöhnt. Und so können wir auch gleich unser lustiges Ratespiel starten: Wer bin ich?

cov8Aufgrund der Covid-19–Pandemie haben wir seit 16. März - also fast zwei Monaten lang - nicht mehr gemeinsam in der Schule gelernt. Der Unterricht erfolgt in dieser Zeit über die Lernplattform Skooly, wo wir jede Woche einen neuen Wochenplan und neues Lernmaterial von unserer Lehrerin bereitgestellt bekommen. Jeden Tag gibt es auch eine lustige Knobelaufgabe für uns, die die meisten von uns gleich als erste Aufgabe am Morgen zu lösen versuchen. Forscheraufträge und lustige Bastelarbeiten und Zeichnungen bereichern zusätzlich das Lernangebot. Trotzdem fehlen uns allen unsere Klassenkameraden.

Jetzt freut sich aber schon jeder auf den 18. Mai, wenn wir wieder in die Schule gehen und gemeinsam lernen und Spaß haben dürfen. Zwar sicher nicht in der gewohnten Form, denn es sind immer nur die Hälfte der Kinder anwesend, weil der Unterricht im Schichtbetrieb stattfindet, und es gilt die Abstandsregel zu beachten, außerhalb des Klassenzimmers einen Mundschutz zu tragen und regelmäßig die Hände zu waschen oder zu desinfizieren - aber immerhin können wir jetzt dann wieder in die Schule gehen.

Wir haben innerhalb kürzester Zeit gelernt, was „Home Schooling“ bedeutet – also werden wir auch mit dieser neuen Unterrichtssituation zurechtkommen und uns rasch daran gewöhnen!

wie8Die Kinder und Eltern der 2m Klasse machen ihre Arbeit während des Fernunterrichts wirklich vorbildlich! Die Zusammenarbeit funktioniert via E-Mail oder telefonisch und die Kinder arbeiten dank der Unterstützung des Elternhauses eifrig mit. Besonders begeistert sind die Kids immer wieder von Forscheraufträgen, welche sie stolz mit Fotos und kleinen Videos dokumentieren und digital rückmelden – wie z.B.: heute von ihrer Entdeckungstour auf die Wiese. Ich bin sehr stolz auf meine Schüler/innen und danke allen Eltern für die Unterstützung meiner pädagogischen Arbeit in dieser für alle doch sehr außergewöhnlichen und schwierigen Zeit!

ostern2020Nachdem wir nun schon seit drei Wochen Distance Learning betreiben, vermissen bereits alle die Klassengemeinschaft und das gemeinsame Lernen und Lachen in der Schule. Umso mehr habe ich mich über die lieben Ostergrüße von all meinen Schüler/innen gefreut, welche sie mir kurz vor Ostern übermittelt haben. Dankeschön, lieber Osterhase Jasmina, für die tolle Idee und Organisation! Vielen Dank, lieber Osterhase Andrea, dass du mir diese wunderbaren Zeichnungen der Kinder geschickt hast!!! 

fru6Für den 20. März, dem Tag des Frühlingsbeginns, war ein Lehrausgang geplant, auf welchem wir uns auf die Suche nach dem Frühling machen wollten. Da aber ab 16. März wegen gehäufter Erkrankungen an Covid-19 österreichweit der Unterricht nur mehr via Fernlehre stattfindet, erhielten die Schüler/innen kurzerhand per E-Mail den Auftrag, im eigenen Garten nach dem Frühling zu suchen – und so mancher wurde fündig!!!

sk5Für drei Tage tauschten 15 Schüler/innen der 2m das Klassenzimmer gegen die Schipiste ein und nahmen an den Schitagen unserer Schule in St. Jakob i. W. teil, die diesmal vom 2. – 4. März stattfanden. Die Kinder genossen das Fahren auf der Piste und verbesserten unter der Anleitung sehr erfahrener und geduldiger Schilehrer/innen ihr Schikönnen. Ein herzliches Dankeschön allen Eltern, die die Kinder und auch die Lehrerinnen so tatkräftig unterstützt haben!!!

fa44Am Faschingsdienstag feierten wir in der Klasse ein fröhliches Faschingsfest. Bei lustigen Spielen, einem Krapfenwettessen und ausgelassenen Liedern und Tänzen verging der Vormittag wie im Flug. Abschließend zog die verkleidete Faschingsgesellschaft auf den Hauptplatz, wo ebenfalls schwungvoll gesungen und getanzt wurde.

zahn3In der Woche nach den Semesterferien nahmen die Kinder der 1. und 2. Schulstufe wieder an einem Zahngesundheits-Workshop teil. In spielerischer Form wurde die Thematik „Gesunde Ernährung – welche Lebensmittel sind gesund für meine Zähne?“ mit der Zahngesundheitserzieherin Nadine erarbeitet. Dabei staunten die Kinder nicht schlecht über die große Menge Zucker in manchen Lebensmitteln - aber auch in Fruchtsäften. Doch die Kids wissen ja schon: Nur wer sich richtig ernährt, regelmäßig zum Zahnarzt geht und seine Zähne täglich putzt, wird sie auch lange gesund erhalten!!!

loe18Im Rahmen unseres Kooperationsprojektes mit dem Kindergarten besuchten uns am 28. Jänner zum 2. Mal die Kindergartenkinder gemeinsam mit ihrer Kindergartenpädagogin. Neugierig und gespannt lauschten alle der Geschichte vom Löwen, der in die Schule geht – aber auch von vielen anderen Tieren und von Kindern, die in die Schule gehen, und was die dort so alles lernen. Auch wir lernten gemeinsam einen kleinen Vers, sangen ein fröhliches Lied, bearbeiteten ein Arbeitsblatt und bastelten einen lustigen Löwen, den unsere Freunde aus dem Kindergarten stolz mit nach Hause trugen. Alle freuen sich schon auf das nächste Zusammentreffen im März.

ww36In der dritten Jännerwoche erforschten die Schüler/innen der 2. Klassen unter der Führung des Waldpädagogen DI Hans-Peter Killingseder den Winterwald. Bei lustigen Spielen, Würstchen grillen, Bäume fällen und Baumstämme zersägen verging die Zeit wie im Flug und die Kinder kehrten zwar etwas müde, aber um viele Erfahrungen reicher zu Mittag wieder in die Schule zurück. Eines wissen die Kids nun mit Gewissheit: Waldarbeit ist eine körperlich sehr anstrengende Arbeit – aber sie macht trotzdem großen Spaß!

gj3Auch in diesem Schuljahr unterstützen uns unsere Muttis beim Ganzjahresprojekt „Gesunde Jause“. Wir freuen uns schon jeden Donnerstag auf die leckere Jause mit viel Obst und Gemüse, welche uns abwechselnd von einer anderen Mama zur Verfügung gestellt wird. Mit großem Appetit lassen wir’s uns schmecken! Herzlichen Dank allen Muttis unserer Klasse für die köstliche und gesunde Jause!

wei46Wir wünschen allen Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden unserer Hompage ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Weihnachtsferien!!!

wei45Ein paar Tage vor Weihnachten verwandelte sich unsere Klasse in eine Weihnachtswerkstatt, in welcher eifrig Weihnachtsgeschenke und Weihnachtskarten gebastelt, Weihnachtselfchen gedichtet und Weihnachtsrätsel gelöst wurden. Unsere Lesepatin Elisabeth backte mit uns in der Schulküche köstliche Lebkuchen, deren herrlicher Duft das ganze Schulhaus erfüllte – und wie gut die erst schmeckten!!! Wir bedanken uns ganz herzlich bei Elisabeth für ihre Unterstützung!
Jetzt dauert es nicht mehr lange bis das Christkind kommt – und wir freuen uns schon alle darauf!

el4Es weihnachtet bereits überall – auch in unserer Klasse - und da werden sogar schon Geschenke verteilt! Elisabeth, unsere Lesepatin, spielte kurzerhand Christkind und überraschte uns mit einem Säckchen, gefüllt mit Nützlichem für die Schule und einem selbstgemachten, süßen Schneemann zum Vernaschen! War das eine Freude! Danke, Elisabeth!!!

kon3Auch heuer wieder durften wir beim Konzert im Advent, welches alljährlich am 1. Adventsonntag in der evangelischen Kirche stattfindet und von der Zentralmusikschule Oberwart organisiert und veranstaltet wird, teilnehmen. Begleitet von Klangbausteinklängen eröffneten wir das Konzert mit dem Lied „Weiß und sacht fallen Flocken“ und erhielten großen Applaus für unsere gesangliche Darbietung.

kg12Am 10. Dezember besuchten uns im Rahmen des Kooperationsprojektes zwischen Kindergarten und Volksschule sechs Kindergartenkinder gemeinsam mit ihrer Kindergartenpädagogin Kristin. Die zukünftigen Schulanfänger lernten im Rahmen einer Schulhaus-Rallye das Schulhaus kennen. Dabei wurde gemeinsam gesungen, geturnt, gespielt und ein Arbeitsblatt gelöst. Anschließend hörten die Kinder die Geschichte vom Lebkuchenmann - und wie durch Zauberhand duftete es plötzlich auch in der Klasse nach köstlichen Lebkuchen. Kristin hatte nämlich für jedes Kind ein Lebkuchenmännchen gebacken, das von allen ganz schnell angeknabbert wurde. Mmmh, es schmeckte köstlich!
Die gemeinsamen Stunden vergingen viel zu schnell und alle freuen sich schon auf den nächsten Besuch im Jänner. 

niko4Im Werkunterricht bastelten wir rote Nikolausschuhe, die der Nikolaus über Nacht mit vielen nützlichen und köstlichen Sachen befüllte! Da staunten wir nicht schlecht! Außerdem überraschten uns am Nikolaustag der Elternverein mit einem Schokolade-Nikolaus und Familie Günes mit gesunden Mandarinen und Äpfeln für jedes Kind! Danke, lieber Nikolaus, wir freuen uns sehr über diese vielen und großzügigen Überraschungen!

nik8Ein Heer an bärtigen Gesellen bevölkert zurzeit unsere Klasse, denn wir haben lustige Nikoläuse gebastelt – und wenn wir sie vernaschen, essen wir auch gleich etwas Gesundes!

ni7Wir freuen uns schon jeden Mittwoch auf unsere Lesepatin Elisabeth, die mit uns liest aber auch immer wieder lustige Geschichten für uns bereithält. Heute überraschte sie uns mit einem süßen Geschenk, denn jeder von uns erhielt einen selbstgebackenen Krampus von ihr – den wir natürlich gleich verkosten mussten – und er schmeckte köstlich!!! Danke, Elisabeth!!!

bu9Heute besuchten wir die Buchausstellung an unserer Schule. Neugierig und interessiert blätterten und lasen wir in den vielen spannenden Büchern und notierten uns unsere Bücherwünsche. Unsere Wunschzettel sind lang – und so hoffen wir, dass zumindest einige unserer Bücherwünsche zu Weihnachten in Erfüllung gehen werden!

kp7Heute bekamen wir Besuch von der Polizei um als Kinderpolizisten eingeschult zu werden. Kinderpolizisten dürfen und sollen in ihrem Umfeld auf richtiges Verhalten im Straßenverkehr achten und auch Erwachsene auf ihre Fehler aufmerksam machen. Frau Inspektor Zöchling informierte uns über Aufgaben und Ausrüstung der Polizei sowie über die Bedeutung verschiedener Verkehrszeichen, und sie erörterte mit uns das richtige Verhalten in verschiedenen Situationen.

me6In unseren Musikstunden geht es immer sehr abwechslungsreich und schwungvoll zu. Ob beim Singen, gemeinsamen Musizieren mit Klangbausteinen, rhythmischen Klatschen und Klopfen, Kennenlernen verschiedener Musikinstrumente oder beim Notenschreiben - Musik ist einfach toll und wir freuen uns jede Woche aufs Neue auf die Musikstunde.
Ein herzliches Dankeschön an unsere Musiklehrerin Karin Weinhoffer für die schönen Stunden!

bus11Die Schüler/innen der 2. Klassen nahmen Anfang November an der Verkehrssicherheitsaktion „Meine Busschule“ teil, welche von der AUVA und dem KFV gemeinsam mit dem Busunternehmen Südburg veranstaltet wurde. Dabei wurden wesentliche Gefahrenpunkte im Bereich der Haltestelle sowie bei der Benutzung des Busses im Turnsaal in spielerischer Form besprochen und anschließend an der Bushaltestelle und im Bus veranschaulicht. Besonders beeindruckend waren die Bremsproben im Bus, die den Kindern die Wichtigkeit des Angurtens vor Augen führte, denn die Dummy-Puppe Maxl, welche nicht angegurtet war, wurde dabei durch den Bus geschleudert und landete sehr unsanft auf dem Boden.

ku4Vor den Herbstferien bastelten wir schaurig schöne Kürbislaternen, die wir stolz nach Hause trugen. Nun können wir am Abend daheim unser Zimmer gruselig beleuchten…

pa16Ende Oktober lockte uns das milde Herbstwetter noch einmal hinaus ins Freie und wir verbrachten unsere Turnstunde auf dem Spielplatz im Kulturpark. Jeder konnte sich so richtig austoben und nach Lust und Laune Blätter oder Kastanien sammeln, an den Spielgeräten klettern, schaukeln, balancieren oder rutschen. War das ein Spaß!

rai25Anlässlich der Weltsparwoche besuchten wir die RAIKA Oberwart und begaben uns dort unter der Führung von Frau Pesendorfer und Herrn Holler auf Entdeckungsreise durch das Bankinstitut. Besonders spannend war es für uns im Tresorraum, weil dort jeder von uns für einen kurzen Augenblick lang sehr reich war, denn wir durften ein dickes Päckchen Banknoten in unseren Händen halten.
Wir bedanken uns ganz herzlich für die sehr interessante und abwechslungsreiche Führung und die Geschenke, die es zum Abschluss für jedes Kind gab!

kuz9Am 15. Oktober besuchten wir im Rahmen unseres Theater-Abos die 1. Schultheatervorstellung im KUZ Oberschützen. Das Schauspiel-Ensemble „Next Liberty“ entführte uns mit seiner Aufführung zu den Pinguinen, unter denen einer lebte, dessen Gefieder „warz und schweiß“ war. Wegen seiner Sprache wurde er von allen belächelt und nur mehr Ginpuin genannt. Doch Ginpuin hatte sein Anderssein bald satt und beschloss „Ich rache eine Meise“ zum anderen Ende der Welt…

zu17In der Zugschule werden Schüler/innen für Lok und Co begeistert und erfahren, welchen Einfluss ihre Verkehrsmittelwahl auf die Umwelt hat.
Herr Thomas Wackerlig vermittelte den Kindern der 2. Klassen auf spielerische Art das richtige und sichere Verhalten in und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Gemeinsam fanden sie Antworten auf die Fragen: Wie klimafreundlich ist mein Schulweg? Welche Verkehrsmittel gibt es? Welche Verkehrsmittel benutze ich? Wie verhalte ich mich richtig am Bahnhof, im Bus & Zug?
Die Schüler/innen bewiesen bei einem Abschlussquiz, dass sie richtige Klima- und Verkehrsexperten sind. Als Belohnung erhielt jedes Kind ein Büchlein von Timi Taurus.

ae41Bei frischen Temperaturen aber herrlichem Sonnenschein fuhren wir am 8. Oktober nach Kukmirn, um im Obstgarten Nikles als junge Erntehelfer bei der Apfelernte mitzuhelfen. Nachdem uns Herr Nikles die verschiedenen Apfelsorten gezeigt und den richtigen Dreh beim Pflücken der Äpfel erklärt hatte, machten wir uns an die Arbeit. Viele kleine fleißige Hände füllten im Nu eine riesige Kiste mit Äpfeln und Herr Nikles staunte nicht schlecht über unseren Eifer und unser Talent. Als Belohnung durfte jeder so viele Äpfel essen und Obstsäfte trinken wie er wollte. Der Unterrichtstag im Obstgarten machte allen großen Spaß und wir bedanken uns recht herzlich bei Familie Nikles für den tollen Vormittag!

ti17Am Welttierschutztag durften wir unsere Haustiere in die Klasse mitbringen. Max stellte uns seine drei Schildkröten Maximus, Carlos und Juanita vor und Lenny brachte seinen Hasen Hasi mit. Die vierbeinigen Gäste fühlten sich sichtlich wohl bei uns - und jeder, der wollte, durfte die Tiere streicheln, halten oder füttern.

we1Am 25. September besuchten uns vier Schülerinnen der 4. Klasse der BAfEP Oberwart und luden uns im Rahmen ihres Klassenprojektes „Die Schöpfung—Meine schöne Welt“ ein, ein Bild zu diesem Thema zu zeichnen. Eifrig malte jeder sein persönliches „Weltbild“ – und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Einige Kinder schenkten ihr Bild sogar den Schülerinnen, worüber sich diese ganz besonders freuten! Als Dankeschön beschenkten sie uns mit einem Bleistift, worüber wiederum wir uns sehr freuten!

wa28In der vierten Schulwoche besuchten die 2. Klassen im Rahmen des Jahresprojektes „Der Wald in den vier Jahreszeiten“ das erste Mal den Wald. Unter der Führung von DI Hans-Peter Killingseder und dem Waldpädagogen Dietmar erforschten die Schüler/innen den Waldboden und sammelten Kleintiere in Becherlupen, suchten nach ihren persönlichen Waldschätzen, spielten lustige Spiele und lernten den Wald als Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen kennen. Es war ein spannender und abwechslungsreicher Vormittag und alle freuen sich schon auf den nächsten Projekttag im Wald!

za6In der 4. Schulwoche nahmen wir am Workshop „Gesund im Mund“, welcher vom Land Burgenland und der Burgenländischen Gebietskrankenkasse initiiert wurde und dessen Ziel die Verbesserung der Zahngesundheit burgenländischer Kinder ist, teil. Die Zahngesundheitserzieherin Nadine sprach mit uns über Maßnahmen zur Gesunderhaltung unserer Zähne, dem Milch- und dem Erwachsenengebiss und über richtige Zahnpflege. Wir wissen nun, dass wir unsere Zähne regelmäßig pflegen müssen, um sie möglichst lange gesund zu erhalten.

az2In Zusammenarbeit mit der AUVA, dem KFV und der örtlichen Polizei führten die zweiten Klassen in der dritten Schulwoche eine Verkehrssicherheitsaktion zur Vermeidung von Verkehrsunfällen auf dem Schulweg durch. Dabei wurden Tempomessungen in der Schulgasse durchgeführt und überprüft, ob sich die Autofahrer/innen an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 km/h hielten. Autofahrer, die sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hatten, wurden sodann mit einem Apfel und einer Urkunde belohnt. Schnellfahrern hätten die Kinder eine Zitrone in die Hand gedrückt – aber das war Gott sei Dank nicht notwendig, denn alle Autofahrer/innen hielten sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung!
Dankeschön, dass alle vorschriftsmäßig unterwegs waren!!!